Projekt Beschreibung

Plan zur Parkraumentwicklung mit Farbkonzept

Bauwerksanalyse und Parkhaussanierung in Bocholt

Das Parkhaus „Am Nähkasten“ entstand 1986 am Rande der Altstadt von Bocholt. Altersbedingte Betonschäden wie Risse und Abplatzungen waren augenscheinlich erkennbar. 

Voplan erhielt den Auftrag, eine umfassende Bauwerksuntersuchung vorzunehmen, woraufhin das volle Ausmaß der Schäden zu Tage kam: Massive Standsicherheitsprobleme aufgrund korrodiertem Bewehrungsstahl und zu geringem Bewehrungsgehalt machten eine Sanierung unaufschiebbar.

Voplan erstellte für das Parkhaus mit seinen 10 Ebenen und 315 Stellplätzen eine Instandsetzungsplanung mit neuem Farbkonzept. Da es sich bei dem Gebäude um eine Parkrampe handelt, fungieren die geneigten Parkdecks gleichzeitig als Auffahrtsrampe und nur die Ausfahrt erfolgt über eine separate Spindelrampe.

Zur statischen Ertüchtigung war es notwendig, eine zusätzliche Tragkonstruktion aus Profilstahl einzubauen, um die Belastbarkeit und Standsicherheit wiederherzustellen. Somit erfolgte die nachfolgende Sanierung weitestgehend mit konventionellen Maßnahmen. Das heißt, erst wurden Betonflächen in geschädigten Bereichen bis zur Bewehrung abgetragen, reprofiliert und mit einem geeigneten Oberflächenschutzsystem versehen.

> Auftraggeber:
1. Bauabschnitt: PRM Park-Raum-Management GmbH, Nägelsbachstraße 25B,
91052 Erlangen
2. Bauabschnitt: Stadtverwaltung Bocholt, Berliner Platz 1, 46395 Bocholt

> Ausführung:
2019 – 2021

> Leistungsspektrum:
Bauwerksuntersuchung, Bauzustandsanalyse, Instandsetzungsplanung, Farbkonzept, Ausschreibung, Bauleitung, Auschreibung

> Größe:
315 Stellplätze

> Bausumme:
3 Mio. Euro

Projekte der letzten Jahre

Copyright © 2019
voplan
Ingenieurges. mbH
voplan
Ingenieure GmbH

voplan
Zogenfeldstraße 15
88214 Ravensburg

Telefon 0751 / 888 76 75 – 0
Fax  0751 / 888 76 75 – 99
info@voplan.de

voplan
Rahlstedter Grenzweg 9

22143 Hamburg
Telefon 040 / 28 47 46 32
office@voplan.de